Jubiläumskalender 2018


Vor 100 Jahren...

Im Jahr 1918 wurde natürlich noch kein Planetarium eröffnet. Allerdings nahm die Entwicklung des Projektionsplanetariums, die mit Beginn des Ersten Weltkriegs weitgehend zum Stillstand kam, nach Kriegsende wieder an Fahrt auf. Bis zur Präsentation des berühmten "Zeiss Modell I" dauerte es aber noch weitere fünf Jahre.

Vor 90 Jahren...

Im Frühjahr des Jahres 1928 wurden zwei weitere Planetarien in Deutschland eröffnet. In Hannover wurde das Anzeiger-Hochhaus errichtet, auf dessen Dach sich die Planetariumskuppel befand. Das Planetarium wurde während des Zweiten Weltkriegs zerstört, das Anzeiger-Hochhaus mit seiner Kuppel gibt es aber noch immer.
Wenige Wochen später ging auch das erste Planetarium in Stuttgart in Betrieb, im Mittelbau des damals als Hindenburgbau errichteten Gebäudes gegenüber des Hauptbahnhofs. Auch dieses Planetarium überstand die Kriegswirren nicht.

Vor 50 Jahren...

In Potsdam wurde das Planetarium mit einem ZKP 1 in Betrieb genommen, als Teil des "Astronomischen Zentrums Bruno H. Bürgel". Damals war es noch im Neuen Garten untergebracht, heute ist es mit seinem ZKP 2 im Holländischen Viertel als "URANIA-Planetarium" angesiedelt.
 

Das Planetarium in Potsdam wird 50: Damals noch im Neuen Garten, heute im Holländischen Viertel.

 

Vor 40 Jahren...

Im Alten Wasserturm in Frankfurt (Oder) wurde das Planetarium mit einem Zeiss ZKP 1 eröffnet. Heute verrichtet dort ein ZKP 2 seinen Dienst, mit Unterstützung durch eine Fulldome-Anlage.
Schon von Beginn an mit einem ZKP 2 ausgestattet war hingegen das Planetarium in Schkeuditz.
Auf der Saaleinsel Peißnitz in Halle (Saale) wurde das Raumflugplanetarium mit einem Zeiss RFP Spacemaster in Betrieb genommen. Leider wurde es im Sommer 2013 durch das Saalehochwasser irreparabel beschädigt und im Januar 2018 schließlich abgerissen - genau 40 Jahre nach seiner Eröffnung.

Vor 30 Jahren...

Ein kleines Eigenbauplanetarium wurde in der Hans-Nüchter-Sternwarte Fulda entwickelt.

Vor 25 Jahren...

In Torgelow erlebte der zuvor in der Berliner Archenhold-Sternwarte eingesetzte ZKP 1 seine Renaissance und war für knapp zwei Jahrzehnte weiter in Betrieb.
Mit dem größten Planetarium Bayerns und einem IMAX-Kino öffnete das Forum der Technik in München seine Pforten. Für den Sternenhimmel im Planetarium zuständig war das Zeiss Modell VII Universarium, das nur ein einziges Mal gebaut wurde. Nach nur zwölf Jahren musste das Forum am Deutschen Museum, wie es nun hieß, insolvenzbedingt leider schließen.

 

Könnte im Jahr 2018 seinen 25. Geburtstag feiern, wäre es nicht 2005 geschlossen worden: Das Forum am Deutschen Museum in München mit seinem Unikat, dem Zeiss Modell VII Universarium.