Jubiläumskalender 2017


Vor 90 Jahren...

Der 1926 begonnene Boom des gerade erst erfundenen Projektionsplanetariums fand im Jahr 1927 seine Fortsetzung. In Mannheim wurde das Planetarium im Unteren Luisenpark in Betrieb genommen, wenig später auch in Nürnberg am Rathenauplatz. Während das Mannheimer Sternentheater im Zweiten Weltkrieg zerstört wurde, war das Nürnberger Planetarium aufgrund seines angeblich synagogenähnlichen Aussehens bereits 1934 wieder abgerissen worden.
Das erste Planetarium außerhalb Deutschlands wurde ebenfalls 1927 in Wien am Messepalast eröffnet. Es existierte nur knapp eineinhalb Jahre und wurde später am Praterstern erneut aufgebaut.
In Liegnitz, dem heutigen Legnica in Polen, war im Sommer 1927 für wenige Wochen ein Planetarium eine der Hauptattraktionen der Messe "Gugali".

Vor 60 Jahren...

In Lindenthal, heute ein Stadtteil von Leipzig, entstand ein kleines selbstgebautes Schulplanetarium, das leider in den 1990er Jahren verschrottet wurde.

Vor 50 Jahren...

Ein weiteres Schulplanetarium der Marke Eigenbau entstand 1967 in Pirna. Dieses Planetarium gibt es zwar noch, allerdings ist es defekt und kann nicht mehr genutzt werden.
Nach wie vor in Betrieb - und damit in der Lage, sein rundes Jubiläum gebührend zu feiern - ist die Astronomische Station "Samuel Heinrich Schwabe" in Dessau. 1967 noch mit einem ZKP 1 ausgestattet, ist dort seit nunmehr knapp zehn Jahren ein ZKP 2P installiert.

Vor 40 Jahren...

Mit der Eröffnung des Planetariums in Stuttgart bekam Baden-Württemberg sein erstes Großplanetarium der Nachkriegszeit. Erstmals in Deutschland wurde dabei ein Zeiss Modell VI A eingebaut; es war bis 2001 in Betrieb, als es durch das Zeiss Modell IX Universarium ausgetauscht wurde.
Ebenfalls 1977 bekam mit Klagenfurt auch das österreichische Bundesland Kärnten sein erstes Planetarium. Ausgestattet war es bereits damals mit einem Zeiss RFP Spacemaster, der inzwischen von einem Fulldomesystem unterstützt wird.
Auch das Astronomische Zentrum in Magdeburg erhielt ein Planetarium. Der damals dort eingesetzte Projektor des Typs ZKP 1 ist noch immer in Betrieb - allerdings nicht in Magdeburg, sondern im bayrischen Bad Tölz.

Vor 30 Jahren...

Als eines der letzten großen Prestigeprojekte der DDR-Regierung wurde das Zeiss-Großplanetarium an der Prenzlauer Allee in Berlin seiner Bestimmung übergeben. Der Projektor des Typs Cosmorama, von dem insgesamt nur vier Exemplare bei Zeiss gebaut wurden, war bis zum Frühjahr 2014 in Betrieb. Im Sommer 2016 erfolgte nach umfangreicher Renovierung die Neueröffnung mit einem Zeiss Modell IX Universarium und zahlreicher weiterer neuer Technik.
Auch die Lutherstadt Wittenberg hat seit 1987 sein Kleinplanetarium, wo der ZKP 1 aus Herzberg eine neue Wirkungsstätte fand.
Im selben Jahr wurde bereits das zweite Planetarium in Tirol eingeweiht. Aus Kirchberg zog es um nach Kufstein und war dort weitere 13 Jahre aktiv, bis zum Sommer 2000.

Vor 25 Jahren...

Der Zoo in Leipzig erhielt 1992 erneut ein Planetarium, das im Aquarium untergebracht war und bereits nach vier Jahren wieder geschlossen wurde. Der dort eingesetzte Zeiss Skymaster ZKP 2P gelangte später nach Dessau, wo er heute erfolgreich seinen Dienst verrichtet.
Auch das Planetarium in Halberstadt, heute eine Außenstelle des Gymnasiums Martineum, feiert mit seinem Zeiss ZKP 1 den 25. Geburtstag.

Vor 20 Jahren...

Als damals höchstgelegenes in Europa eröffnete 1997 das Planetarium der Sternwarte Königsleiten mit einem Zeiss ZKP 3 Skymaster. Das Dorf Königsleiten gehört zu Wald im Pinzgau im Bundesland Salzburg, liegt auf 1600 Metern Seehöhe und ist vielen Skifahrern ein Begriff.

Vor 10 Jahren...

Seit ihrem Fund im Jahr 1999 ist die Himmelsscheibe von Nebra in aller Munde. Unweit des Fundortes wurde vor 10 Jahren in Wangen das Besucherzentrum "Arche Nebra" eingeweiht. Dort ist zwar nicht die originale Himmelsscheibe ausgestellt, dafür gibt es aber ein digitales Planetarium, das mit einem definiti Twin von Sky-Skan ausgestattet ist.
In Niederbayern, genauer in der Sternwarte Winzer, ging im selben Jahr ein weiteres digitales Planetarium in Betrieb, hier sogar eines der Marke Eigenbau.
Bereits Anfang 2007 wurde im Holländischen Viertel in Potsdam das URANIA-Planetarium neu eröffnet. Knapp 40 Jahre lang war es zuvor mit der Bürgel-Gedenkstätte im Neuen Garten untergebracht.

 

Feiert im Jahr 2017 sein 50-jähriges Bestehen: Das Planetarium der Astronomischen Station "Samuel Heinrich Schwabe" in Dessau