Arbeitsgruppen der GDP

Zum Austausch und zur inhaltlichen Arbeit zu bestimmten Themen haben Mitglieder der GDP Arbeitsgruppen gegründet beziehungsweise sind Arbeitsgruppen in Vorbereitung.

Forum der GDP

Zum besseren Austausch der Arbeitsgruppen wurde ein Forum angelegt. Dieses ist mit einem Klick auf die Überschrift oder unter forum.gdp-planetarium.at zu erreichen.


Arbeitsgruppe "Planetariumsleitungen"

Ansprechpartner:
Dirk Schlesier, Planetarium Halle (Saale)
Tel.: +49 345 221 4183 
E-Mail: dirk.schlesier (at) halle.de

Termine:

Die Mitglieder der Arbeitsgruppe treffen sich in der Regel zweimal im Jahr – Ende April oder Anfang Mai (im Rahmen der GDP-Tagung) sowie im November.


Arbeitsgruppe "Planetariumsdidaktik"

Ansprechpartnerin:
Isabell Schaffer, Planetarium Wolfsburg
Tel.: +49 5361 890 255 10
E-Mail: isabell.schaffer (at) planetarium-wolfsburg.de

Kurzbeschreibung:

Die Arbeitsgruppe "Planetariumsdidaktik" widmet sich der astronomischen Wissensvermittlung, der Kernkompetenz der Planetarien. Sie bietet eine Plattform für einen fachlich-didaktischen Erfahrungsaustausch und themenbezogene Diskussionen.

Unter Berücksichtigung der technischen Möglichkeiten und dem aktuellen Stand der Wissenschaften werden Mittel und Methoden für anschauliche, unterhaltsame und lehrreiche Planetariumspräsentationen untereinander zugänglich gemacht.

Für den Austausch und zur Diskussion diverser Themen dient die PLEDUX-Seite der Arbeitsgruppe.

Termine:

Die Mitglieder der Arbeitsgruppe treffen sich in der Regel zweimal im Jahr – Ende April oder Anfang Mai (im Rahmen der GDP-Tagung) sowie im November.


Arbeitsgruppe "Lizenzfragen"

Ansprechpartner:
Dr. Christian Theis, Planetarium Mannheim
E-Mail: AGLizenzfragen (at) planetarium-mannheim.de

Kurzbeschreibung:

Die AG hat sich zur Aufgabe gemacht, Lizenzfragen im Zusammenhang mit Planetariumsproduktionen zu erörtern, die Kommunikation diesbezüglich innerhalb der Planetariumsgemeinschaft zu fördern, eine Plattform für die Zusammenarbeit in diesem Bereich zu bieten und insbesondere Lösungsansätze zu erarbeiten oder deren Erarbeitung in Untergruppen zu unterstützen. Derzeit stehen Lizenzierungsfragen im Bereich der Nutzung von Musik im Fokus der Arbeitsgruppe


Arbeitsgruppe "Öffentlichkeitsarbeit in Planetarien"

Ansprechpartnerin:
Judith Holländer, Freundeskreis des Planetariums Bochum


Arbeitsgruppe "Fulldome-Content"

Ansprechpartner:
Tobias Wiethoff, Planetarium Bochum
Rocco Helmchen, freier Produzent
Ralph Heinsohn, freier Produzent

Einladung zur Teilnahme: pdf


Portable Planetarium Committee der IPS

Ansprechpartner:
Matthias Rode, www.schulplanetarium.de, Melsungen
Tel.: +49 5661 9199661
E-Mail: info (at) schulplanetarium.de

Das PPC („Portable Planetarium Commitee“) der IPS unterstützt, berät und hilft Interessierten beim Betrieb von Kleinplanetarien hinsichtlich technischer, organisatorischer und ökonomischer Fragen.

Es werden interaktive Verlaufsplanungen für Planetariumsstunden auf verschiedenen Alters- und Niveaustufen entwickelt und diskutiert. Technische Entwicklungen werden verfolgt, dokumentiert und verglichen.

Das PPC arbeitet derzeit am „IPS Portable Planetarium Handbook“.Der Ansprechpartner leitet die Informationen des PPC an die Mobilplanetarien im deutschsprachigen Raum und umgekehrt die Probleme und Belange der Mobilplanetaristen an das PPC weiter.


Link zur Seite des PPC bei der IPS: www.ips-planetarium.org


Arbeitsgruppe "100 Jahre Planetarium"


Ansprechpartner:

 

Dr. Björn Voß, Planetarium Münster
Tel.: +49 251 591 6026
E-Mail: bjoern.voss (at) gdp-planetarium.org

Jörg Fiedler, Planetarium Chemnitz
info (at) jphoenix.de


Kurzbeschreibung:

Die Arbeitsgruppe "100 Jahre Planetarium" plant Aktionen und Angebote zum bevorstehenden 100. Jubiläum der Konstruktion und Eröffnung des ersten Projektionsplanetariums. Im Herbst 1923 wurde erstmals einen Sternenprojektor demonstriert; im Mai 1925 eröffnete das erste Planetarium der Welt in München.

Die International Planetarium Society (IPS) bereitet zum 100. Jahrestag dieser Ereignisse ein weltweites Festjahr vor. Die Rolle der GDP-Arbeitsgruppe zu diesem Thema ist, die Pläne der IPS mit zu entwickeln, sie im deutschsprachigen Raum umzusetzen, und eigene, regionale Aktivitäten für diesen Zeitraum vorzubereiten, die Öffentlichkeit darüber zu informieren, und diesen Anlass zu nutzen um öffentlichkeitswirksam darzustellen, was moderne Planetarien heute leisten.

Termine:

Die Mitglieder der Arbeitsgruppe treffen sich in der Regel zweimal im Jahr – Ende April oder Anfang Mai (im Rahmen der GDP-Tagung) sowie im November. Hinzu kommen Absprachen im Online-Forum der GDP, sowie via Skype o.ä.